Weben am Wochenende

Mit dem Gurtwebgerät, dem kleinen und mobilen „Webstuhl“, lassen sich wunderschöne Stoffe zaubern.

Schon der frühe Mensch stellte auf diese Art Gewebe in schmalen Bahnen her. Gewebt wurde in der einfachsten Bindung, der Leinwandbindung. Auch heute noch werden die meisten Stoffe in dieser Art der Verkreuzung der Fäden hergestellt. Die Leinwandbindung bringt einen Stoff hervor, der zugleich fein, weich und schmiegsam aber auch fest, stabil und strapazierfähig sein kann.

Diese schlichte Bindung bietet dem Weber fast unendlich viele Möglichkeiten der Wandlung; so entstehen immer wieder neue und einzigartige Textilien.

Lasse Dich vom Handweben, das zugleich Kunst und Handwerk, kreativ und meditativ ist, verzaubern.

3. und 4. 3. 2018: Kurs 1 - Einen eigenen Stoff weben

Weben und nicht weben lassen“

In diesem ersten Kurs der Kursreihe "Weben am Wochenende" lernst Du Dein eigenes Stück Stoff zu weben, wobei Du gleichzeitig eintauchst in die Ursprünge der Weberei, die einem uralten Bedürfnis nach Stoffen entspringt.

Du erwirbst an diesem Wochenende Kenntnisse über das Weben mit dem mobilen Gurtwebgerät, indem Du alle erforderlichen Arbeitsschritte, wie das Schären der Kettfäden, das Einziehen ins Webgitter, das Anbinden und schließlich das Weben, erlernst und nach Anleitung selbständig durchführst.

Dazu gehören auch die Abschlußarbeiten, wie Fransen drehen oder das Versäubern mit Zierstichen von Hand.

Du webst mit dickem, flauschigem Garn, das sich leicht und mühelos verarbeiten lässt.

26. und 27. 05. 2018: Kurs 2 - Thema Farben

Farbverflechtung

Farben sind allgegenwärtig. Sie üben immer eine gewisse Wirkung auf uns Menschen aus. Sie rufen in uns Gefühle hervor, beeinflussen unsere Stimmung.

Mit der Technik der Farbverflechtung verleihen wir unserem Gewebe auf eine besondere und reizvolle Art Ausdruck. Deshalb werden wir uns in diesem Kurs ein ganzes Wochenende mit diesem Thema beschäftigen.

Schon mit nur zwei Farben, in verschiedenen Rhythmen ins Webgitter eingezogen, erzielen wir eine beeindruckende Wirkung. Der Wechsel des Rhythmus’ kann verändert werden, was das Aussehen des Stoffes verändert.

 

08. und 09.09.2018: Kurs 3 - Thema Strukturen

Handdreher,Flottierungen, Perlenschlingen...

Eine andere Möglichkeit, seinen von Hand gewebten Stoff zu etwas Einzigartigem zu machen, ist der Einsatz bestimmter Techniken, die dem Gewebe Struktur verleihen. Auf diese Art wird der Stoff schon während des Webens verziert, wobei uns eine beinahe unerschöpfliche Anzahl an Techniken und Musterungen zur Verfügung steht.

Du suchst Dir einige Techniken heraus, die Du in diesem Kurs erlernen und vertiefen wirst. Kombiniert mit einfacher Leinwandbindung und dem Einsatz verschiedener Farben entsteht unter Deiner Hand ein außergewöhnlicher Stoff.

 

 

03. und 04.11.2018: Kurs 4 - Thema Materialien

Warum nicht mal Papier?

In diesem Kurs beschäftigen wir uns damit, woraus unser Gewebe denn bestehen soll. Der Einsatz verschiedener Materialien beeinflußt den Charakter unseres Stoffes ganz entschieden. Weiche und zarte Wolle ergibt einen schmiegsamen Stoff. Aus harten, unelastischen Garnen entsteht ein robuster und strapazierfähiger Stoff.

Wenn wir Materialien mit verschiedenen Eigenschaften mischen und zusammen in einem Gewebe verarbeiten, erzielen wir Stoffe mit besonderen Effekten, die sich oft erst nach dem Waschen herausbilden.

Aber auch Papier kann verwebt werden, was dem Stoff eine interessante Textur verleiht. Papier ist verwebt recht widerstandsfähig und kann sogar gewaschen werden.

 

Was Du sonst noch wissen musst:

Kursort: Petri-Villa in Ober-Ramstadt

Adresse: Baustraße 41, 64372 Ober-Ramstadt

Kurszeiten: jeweils samstags von 10.00 - 18.00 Uhr und sonntags von 10.00 - 17.00

Kosten: 68,00 € pro Teilnehmer, Material extra

Eine verbindliche Anmeldung zum Kurs sollte spätestens 10 Tage vor dem jeweilig ersten Kurstermin erfolgen

Bei Buchung aller vier Kurse erhältst Du einen Rabatt von 10% auf die Kursgebühr, Material nicht inbegriffen.

Die Größe jedes einzelnen Kurses ist auf maximal 4 Teilnehmer begrenzt.

Für Übernachtungsgäste stehen in Ober-Ramstadt und Umgebung gemütliche Hotels und Pensionen zur Verfügung.

Die Kursleiterin stellt die Webgeräte mit allem erforderlichen Zubehör zur Verfügung. Sie können bei Bedarf käuflich erworben werden.

Entsprechende Webgarne werden ebenso zur Verfügung gestellt.

Was Du noch mitbringen solltest: Maßband, Handarbeitsschere, Häkelnadeln in verschiedenen Stärken, Papier, Bleistift, Buntstifte, Getränke, kleine Verpflegung für zwischendurch.

An beiden Tagen ist jeweils eine Stunde Pause eingeplant, in der wir gemeinsam zum Mittagessen ein kleines Buffet gestalten, wofür jeder Teilnehmer etwas mitbringt. Kaffee und Tee können vor Ort gekocht werden.

Für weitere Informationen und Anmeldung:

Kathleen Fritz, Telefon: 06154/ 623 797

Oder nutze das Kontaktformular