Mit den Fingern weben

In dieser Reihe von Tutorials möchte ich meine Begeisterung für das Fingerweben mit dir teilen und dir zeigen, wie du mit einfachen Mitteln schöne Bänder in verschiedenen Designs weben kannst.
Die Technik hat ein wenig Ähnlichkeit mit dem Flechten. Sie wurde schon vor mehr als zweitausend Jahren in vielen Völkern der Erde angewendet, um Gürtel, alle Arten von Bändern, kleine Taschen für Utensilien und auch Schmuck herzustellen.
Die Muster entstehen durch unterschiedliche Anordnungen der Farben sowie durch verschiedene Techniken, diese miteinander zu verweben, wobei es aber in jedem Design nur ein Fadensystem gibt. Das heißt, der Kettfaden wird zum Webfaden und dann wieder zum Kettfaden.
Die Tutorial-Reihe besteht aus 5 einzelnen Kursen, in denen ich traditionelle Grundmuster vorstelle. Sie sind heute als indianische Muster bekannt, wurden jedoch ursprünglich von europäischen Einwanderern nach Nordamerika eingeführt, wo sie weiter entwickelt wurden und bis heute in den USA und in der kanadischen Region um Quebec gewebt werden.

1. Kurs: Chevron Design (Zickzack Design)